Login

Login




Registrierung.
. Passwort vergessen?
.

Suche

Suche

Schmetterlinge im Bauch

.

„Eine der geilsten Landschaften über die ich je geflogen bin - eine Schwimmweste wäre günstig... „

Bild: Knud SchäferSepp Gschwendtner ein Pilot vom Tegernsee - ein Urgestein in der deutschen Gleitschirmszene und einer der Pioniere dieses Sports in Europa -  kommentierte mit diesen Worten seinen 88,5 km-Flug vom 8. Juni 2013 im XC. Der DHV-XC ist ein Online-Streckenflug-Wettbewerb, veranstaltet vom Deutschen Hängegleiterverband.Vom Flugplatz Vielist überflog er Kargow, Ankershagen und Neustrelitz. Die großen Buchenwälder um Carpin musste er mangels geeigneter Landeplätze umfliegen, dafür konnte er in der Feldeberger Seenlandschaft zwei Thermikbärte bis 1800 m Höhe auskurbeln, um nach fast vier Stunden im brandenburgischen Gerswalde zu landen. Sein Frau holte ihn mit dem Auto zurück, weil sie noch ein paar Tage an der Müritz bleiben wollen.

Auch Hans Bausenwein vom Gleitschirmclub Inntal besuchte mit seiner Frau die Müritzregion und machte sich mit seinem Gleitschirm auf den Weg. Über dem Müritz-Nationalpark begleitete ihn ein Fischadler ein Stück seines Fluges. Gelandet ist Hans nach 21 Flugkilometern in Speck. 

Auch Gäste aus Cottbus und Altes Lager waren angereist, um ihr Glück zu versuchen. Knud Schäfer kam sogar mit seinem Trike.

Der eine oder andere Pilot schaffte einen kurzen Streckenflug oder blieb längere Zeit in der Luft. So langsam werden die Potentiale des Vielister Flugplatz ausgetestet.

Mit Flugschüler, Piloten aus Berlin, Mecklenburg-Vorpommern und Brandenburg waren an diesem  Wochenende über 25 Piloten zu Gast bei den Müritzgleiter. Es wurden insgesamt 92 Schlepps gemacht und die Winde erst abgebaut, als wirklich keiner mehr in die Luft wollten.

Stilleben mit Flagge

Zusammen mit dem Modellfliegern, den Segelfliegern und der Norddeutschen Gleitschirmschule war es ein gelungenes Wochenende auf dem Flugplatz.

Und hier findet ihr noch ein paar wunderschöne Bilder die Jens aufgenommen hat....


Bis bald mal wieder 

Eure Dagmar

von den Müritzgleitern

Dieser Artikel wurde bereits 5846 mal angesehen.



.